landtiroldietreue

Das Thema des Symposiums ist „Mythos und Heimat“. Anlässlich des Gedenkjahres 2009 an die Ereignisse vor 200 Jahren in Tirol soll eine künstlerische Auseinandersetzung mit der Frage nach dem Mythos, in Bezug auf Andreas Hofer und den Heimatbegriff statt finden.

Das Symposium findet in der Woche vom 20.-26. Juli statt. 9 junge KünstlerInnen sind ins Tiroler Lechtal nach Holzgau eingeladen, um gemeinsam eine Woche lang Ihre künstlerischen Positionen zu folgenden Fragestellungen zu erarbeiten.

Was bedeutet es, wenn wir davon sprechen, das Land Tirol dem Herzen Jesu verschrieben zu haben? Welche Auswirkungen hat die einstig konservative Revolution des Hofers? Wie steht es mit der Religion und was bedeutet Heimat vor allem auch vor dem Hintergrund von Migrationsbewegungen?